Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Lockenbürsten – die Lockenstäbe mit eingebauter Warmluft

LockenbürstenWer seine Haare schonend stylen möchte und etwas Volumen in die Haare bekommen möchte, der kann sich nicht nur einen Lockenstab anschauen, sondern auch die Funktionen von einer Lockenbürste. Während ein Lockenstab lediglich erhitzt, bietet eine Lockenbürste elektrisch einige Vorteile. Mittels Warmluft werden Haare getrocknet, während die Lockenbürste für kurze Haare oder lange Haare geeignet ist, um Locken machen zu können. Dabei sollten Sie in einem Lockenbürsten Vergleich aber genau auf die Sonderfunktionen achten. Nicht jedes Modell der Lockenbürste ist in einem Lockenbürste Test gleich. Es gibt Modelle mit einziehbaren Bürsten oder Geräte ohne Warmluft. Erfahrungen und Testberichte helfen Ihnen in diesem Fall weiter!

Lockenbürste Test 2018

Ergebnisse 1 - 48 von 66

sortieren nach:

Raster Liste

48 | 96 | 144 Ergebnisse pro Seite

Wie definiert sich eine Lockenbürste?

LockenbürstenSollten Sie im Online Shop gezielt nach einem Gerät schauen, mit welchem Sie schonend Locken machen können, dann könnte die Lockenbürste ein passendes Gerät darstellen. Die Lockenbürste zeichnet sich dadurch aus, dass Sie hier einen Lockenstab erhalten, der mit Warmluft arbeitet und verschiedene Bürstenköpfe besitzt. Was definiert ein solches Gerät in einem Lockenbürste Test aber genau?

Während ein Lockenstab nur aus einer Heizplatte besteht, besitzt die Lockenbürste eine zylindrische Form, in welcher verschiedene Luftlöcher eingesetzt sind. Während der Lockenstab selbst erhitzt wird, sorgt bei einer Lockenbürste Warmluft dafür, dass die Haare getrocknet und gestylt werden können – ähnlich wie bei einem Föhn. Damit die Haare aber bei der Warmluft nicht ständig wegfliegen, sorgen Bürstenköpfe dafür, dass das Haar zusammengehalten wird. Ob Lockenbürste oder Lockenstab liegt an Ihnen.

Das Modell der Lockenbürste arbeitet mit Warmluft und ist somit nicht nur für lange Haare gedacht, sondern kann auch als Lockenbürste für kurze Haare verwendet werden. Als Lockenbürste für kurze Haare ist das Gerät besonders gut geeignet, weil auch kurze Haare in den Lockenbürsten verankert werden können. Die Warmluft sorgt dann dafür, dass das Haar gestylt werden kann. Welche Besonderheiten es bei einem solchen Gerät noch gibt, sehen Sie in einem separaten Lockenbürste Test .

Welche Funktionen weist eine Lockenbürste auf?

Eine Lockenbürste zeichnet sich – wie bereits erwähnt – durch zwei große Funktionen auf. Auf der einen Seite erhalten Sie eine zylindrische Oberfläche, auf welcher Bürstenköpfe dafür eingelassen sind, dass Sie Ihr Haar bürsten und stylen können. Auf der anderen Seite sorgt die Warmluft dafür, dass Sie das Haar formen können. Das sind die zwei Kernfunktionen einer Lockenbürste.

Es gibt im Online Shop aber auch noch weitere Lockenbürsten Testsieger, die in einem Lockenbürsten Vergleich durch besondere Funktionen überzeugen. So gibt es eine Lockenbürste elektrisch, die mit einziehbaren Borsten arbeitet. Wenn Sie das Haar eingedreht und geföhnt haben, kann es an manchen Tagen passieren, dass sich die Haare nur schwer von den Borsten lösen lassen. Es können Haare stecken bleiben und es kann ein unangenehmes Ziehen entstehen, wenn Sie die Haare aus der Lockenbürste ziehen. Ein Modell mit einziehbaren Borsten soll hier Abhilfe schaffen. Bei der Anwendung werden nach dem Styling die Borsten in das Gerät gezogen. Haare können sich somit einfach ablösen und bleiben trotzdem in Form. Erfahrungen zeigen, dass solch ein Modell in der Anwendung sehr einfach ist, Sie aber darauf achten sollten, dass nicht versehentlich Strähnen in das Gerät gezogen werden.

Des Weiteren gibt es eine Lockenbürste elektrisch, die mir Warmluft und Kaltluft arbeiten kann. Während das Modell mit Warmluft dafür sorgt, dass die Haare geformt werden können, ist das Modell ohne Warmluft dafür gedacht, dass die Haare fixiert bleiben. Die Kombination aus Warmluft und Kaltluft sorgt dafür, dass das Haar langfristig in Form bleibt. Die kalte Luft ist allein zur Fixierung gedacht – zum Styling ist das Gerät ohne Warmluft ungeeignet.

Zuletzt gibt es dann noch die Lockenbürste rotierend. In diesem Fall zeichnet sich die Lockenbürste dadurch aus, dass der gesamte Zylinder rotiert. Ist eine Lockenbürste rotierend, werden die Haare eigenständig um den Zylinder gewickelt, ohne dass Sie den Vorgang selbst in die Hand nehmen müssen. Das spart Zeit und Mühen. Allerdings zeigen einige Erfahrungen, dass Sie auch hier darauf achten sollten, dass sich die Haare beim Einziehen nicht verheddern. Das kann zu unsanften Schmerzen führen.

Welches Material sollte die Lockenbürste haben?

Eine Lockenbürste besteht laut einem Lockenbürste Test aus mehreren Materialien. Der Griff ist in der Regel aus Kunststoff gefertigt, damit er gut in der Hand liegt und kein allzu hohes Eigengewicht aufweist. Das Material vom Griff ist aber eigentlich nur Nebensache. Wichtig ist, welches Material die Lockenbürste selbst hat. Es gibt die Lockenbürste Keramik, Lockenbürste Metall und Lockenbürste Kunststoff. Generell ist zu sagen, dass die Lockenbürste Keramik immer vorzuziehen ist. Warum ist das so? Die Frage ist einfach zu beantworten. Während Kunststoff schnell brechen kann und Metall oft zu hohe Temperaturen erhält, arbeitet Keramik sehr gleichmäßig und pflegend. Die Oberfläche von Keramik hat die Eigenschaft, dass das Haar schonend behandelt wird. So entstehen bei Warmluft keine Stellen mit Spliss.

Tipp: Wer die Lockenbürste für kurze Haare oder lange Haare nutzt, kann dann auch noch darauf achten, dass die Lockenbürste elektrisch mit Ionen arbeitet. In diesem Fall wird die Warmluft mit Ionen angereichert. Ionen haben die Eigenschaft, dass das Haar bei höheren Temperaturen schonend behandelt wird. Die Ionen lassen das Haar glänzend und geschmeidig wirken – ähnlich wie bei einer Spülung für die Haare.

Meist arbeiten die Geräte mit einem normalen Anschluss mit 240 Volt, doch gibt es auch Reise Lockenbürsten, die meist etwas kleiner ausfallen und mit 110 Volt und Warmluft arbeiten. Welcher Lockenstab oder welche Lockenbürste unterwegs aber die als bester Lockenbürsten Vertreter gilt, können Sie nur in eine Lockenbürsten Test nachlesen.

Lockenbürste Keramik Lockenbürste Metall Lockenbürste Kunststoff
Bestes Material Ideal für dicke Haare Oft für Reise Lockenbürsten genutzt
Schonend für die Haare Kann dünne Haare verbrennen Nicht für hohe Temperaturen geeignet

Vor- und Nachteile einer Lockenbürste

  • einfach in der Anwendung
  • Lockenbürste elektrisch mit Warmluft oder mit Kaltluft möglich
  • mit einziehbaren Borsten verfügbar
  • Lockenbürste rotierend möglich
  • riesige Vielfalt erschwert die Auswahl

Welche Hersteller und Modelle sind geeignet?

Eine Lockenbürste für kurze Haare oder für lange Haare gibt es von verschiedenen Anbietern. Einen echten Lockenbürsten Testsieger finden Sie nur dann, wenn Sie im Vorfeld einen umfangreichen Lockenbürsten Vergleich machen. So finden Sie wahre Testsieger laut Stiftung Warentest und TV Werbung, die von Unternehmen

  • Remington,
  • Babyliss,
  • Braun,
  • Philips,
  • GHD,
  • Grundig und
  • Petra

stammen. Ob Sie die Modelle im Shop günstig kaufen oder die Lockenbürste bei DM, Rossmann, Saturn, Media Markt oder Ebay kaufen, liegt an Ihnen. Wer sich eine Lockenbürste kaufen möchte, kann bei diesen Herstellern jedenfalls nichts falsch machen. Sie sollten lediglich auf die Beschreibungen der Hersteller schauen, welche Lockenbürste für kurzes Haar und welche Lockenbürste für langes Haar gedacht ist. Auch die Vielfalt der Funktionen sollte abgewägt werden, bevor Sie sich eine Lockenbürste kaufen!

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen