Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wie lange Lockenstab im Haar lassen?

BaByliss LockenstäbeWer kennt sie nicht – die Videos bei YouTube, in denen sich Beauty-Vloggerinnen ihre Haare nichtsahnend kaputt machen, nur weil sie den Lockenstab zu lange in ihren Haaren gelassen haben? Dass Hitze für die eigenen Haare auf Dauer nicht gut ist, wissen schon die meisten Kinder. In der Tat kann es passieren, dass das Haar durch ein zu langes Einklemmen im Lockenstab sowohl durch die Hitze als auch durch den Druck der Klemme abgetrennt wird. Gerade bei langen Haaren sind das Entsetzen und die Trauer in solch einer Situation groß. Denn bis das Haar wieder so lang nachwächst, kann es sehr lange dauern. Wie viele Sekunden halten Sie einen Lockenstab also am besten, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen und Ihre Haare nicht zu sehr zu schädigen?

Wie lange halten? – Tipps für den richtigen Umgang mit Ihrem Lockenstab

Wie lange Lockenstab im Haar lassen?Die meisten Lockenstäbe gehen mit einer detaillierten Anleitung einher, die genau angibt, wie lange der jeweilige Lockenstab im Haar verbleiben darf. Wenn Sie die Bedienungsanweisungen der verschiedenen Lockenstäbe mit oder ohne Klemme nach dem Stichwort „Lockenstab wie lange eindrehen“ durchsuchen, kommt meist ein und dasselbe Ergebnis dabei raus. Es wird empfohlen, dass Sie Ihre Haare nicht mehr als zehn Sekunden mit einem Lockenstab eindrehen sollten. Es gibt sogar einige Experten, die meinen, dass eine Einwirkzeit von mehr als drei Sekunden bereits extrem schädlich für Ihr Haar sei.

Gerade dann, wenn Sie sich einen Lockenstab neu zugelegt haben, ist es daher sinnvoll, sich nach und nach ein eine längere Benutzungsdauer heranzutasten. Prüfen Sie zum ersten Mal nach drei Sekunden, ob Ihre Locken bereits so sitzen, wie Sie sich das wünschen. Wenn dem noch nicht so ist, dann nehmen Sie sich am besten eine andere Strähne zur Hand, um es vielleicht mit einer „Einwirkzeit“ von fünf oder sechs Sekunden erneut zu probieren. Doch warum sollten Sie dafür eine neue Strähne und nicht die bereits gelockte Strähne verwenden? Ganz einfach: Sie wollen schließlich herausfinden, wie lange Sie Ihren Lockenstab pro Strähne in Ihren Haaren lassen sollten.

Das geht nur mit einer neuen Strähne, die dann durchgehend für fünf anstatt für drei Sekunden und dann noch einmal für zwei Sekunden mit diesem Styling-Tool in Form gebracht wird. Würden Sie die alte „3-Sekunden-Strähne“ hingegen verwenden, so wäre diese bereits leicht ausgekühlt. Wenn Sie diese dann nach dem leichten Auskühlen weitere zwei Sekunden mit einem Lockenstab stylen, führt dies nicht zum gleichen Ergebnis wie bei der Verwendung eines Lockenstabs für fünf Sekunden am Stück.

 

Tipp: Auch wenn Sie sich an diese maximale „Einwirkdauer“ für die Hitze des Lockenstabs halten, sollten Sie auf ein Hitzeschutzspray dennoch nicht verzichten. Denn nur dann ist Ihr Haar ausreichend geschützt und nimmt deutlich weniger Schaden.

Die genannten Zeiten gelten natürlich nur dann, wenn Ihr Lockenstab bereits ausreichend heiß ist. Wenn Sie hingegen einen Lockenstab nutzen, der seine Betriebstemperatur noch nicht erreicht hat, denn verlängert dies die benötigte Zeit, bis sich eine schöne Locke geformt hat, entsprechend. Wie lange, lässt sich jedoch nicht genau sagen, da oftmals nicht klar ist, wie heiß der Lockenstab bereits ist. Also besser den Lockenstab ausreichend lange vorheizen lassen!

Dies ist auch deshalb von Vorteil, da die Klemme dann weniger lange auf Ihre Haare drückt. Denn je heißer Ihr Lockenstab ist, desto kürzer kann er im Haar verbleiben, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Somit drückt die Klemme auch nur kürzere Zeit auf Ihre Haare, als wenn Sie einen Lockenstab verwenden, der seine Betriebstemperatur noch nicht erreicht hat. Auch wenn es morgens mal schnell gehen soll, haben Sie ganz einfach mehr davon, wenn Sie Ihrem Lockenstab genügend Zeit geben, um auf Temperatur zu kommen.

Lockenstab wie lange vorheizen?

Wie lange Sie Ihren Lockenstab vorheizen lassen müssen, ist nicht nur modellabhängig. Denn es gibt auch Lockenstäbe, bei denen Sie verschiedene Betriebstemperaturen einstellen können. Je höher die gewünschte Temperatur, desto länger müssen die gängigen Lockenstäbe am Markt vorheizen. Außerdem gilt: Je mehr Sie in einen hochwertigen Lockenstab investieren, desto schneller heizt dieser auch auf höhere Temperaturen auf. Besonders praktisch: Lockenstäbe mit einer Temperaturanzeige, so dass Sie auf den ersten Blick erkennen können, ob die gewünschte Temperatur bereits erreicht wurde und Sie sofort loslegen können. Falls Ihr Lockenstab nicht über eine derartige Temperaturanzeige oder einen Signalton, der Sie darauf hinweist, dass der Lockenstab jetzt einsatzbereit ist, verfügt, warten Sie am besten ein paar Minuten, bis sich Ihr Styling-Tool für eine volle Lockenmähne ausreichend aufgeheizt hat.

Expertentipp: Halten Sie Ihre Hand kurz über den Lockenstab, ohne diesen zu berühren. Wenn Ihr Lockenstab ausreichend heiß ist, werden Sie spüren, dass die Luft um den Lockenstab herum ganz warm ist. Dann ist Ihr Lockenstab einsatzbereit. Zu lange vorheizen lassen können Sie Ihren Lockenstab im Übrigen nicht. Denn wenn Sie sich für einen qualitativ hochwertigen Lockenstab entschieden haben, wird dieser sich niemals über seine maximale Betriebstemperatur hinaus aufheizen. Zur Sicherheit bietet sich ein Lockenstab mit einer automatischen Abschaltung aber dennoch an. Falls Sie einmal vergessen sollten, dass Sie Ihren Lockenstab eingeschaltet hatten, schaltet sich dieser nach einer gewissen Zeit automatisch ab!

Warum kann es Sinn machen, einen Lockenstab länger oder kürzer in Ihren Haaren zu lassen?

Doch warum könnten Sie überhaupt versucht sein, Ihren Lockenstab länger in Ihren Haaren zu lassen? Das lässt sich ganz einfach erklären. Immerhin ist es so, dass Ihre Locken länger halten und widerstandsfähiger werden, wenn Sie die Hitze des Lockenstabs länger auf Ihr Haar einwirken lassen. Das gilt besonders bei dickem Haar. Immerhin braucht es eine Weile, bis die Wärme des Lockenstabs die komplette Haarsträhne, die Sie darauf aufgewickelt haben, durchdringen kann, um so die gewünschte Locke zu formen.

Wie lange die Einwirkzeit ausfallen sollte, hängt somit auch davon ab, wie dick ihr Haar ist. Denn generell gilt die Regel: „Solange wie nötig, so kurz wie möglich.“ Lassen Sie den Lockenstab also nur solange im Haar, bis die gewünschte Lockenpracht erreicht wurde und keine Sekunde länger. Da die Haarpracht verschiedener Menschen unterschiedlich dick ausfällt, ergeben sich die entsprechenden Unterschiede bei der Nutzungsdauer eines Lockenstabs. An diese Grundregel halten Sie sich daher am besten:

  • Bei dünnem/ kurzem Haar den Lockenstab eher kürzer im Haar lassen
  • Bei langem/ dickem Haar auf eine längere Einwirkzeit setzen

Auch die Haarlänge spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle. Dies ist ganz einfach darauf zurückzuführen, dass sich dickes Haar häufiger um den Lockenstab wickeln lässt. Die dick das Haar, welches um den Lockenstab gewickelt wurde, insgesamt ist, entscheidet demnach über die maximale Nutzungsdauer. Auch bei dünnem Haar, welches sehr oft um den Lockenstab gewickelt wurde und dort in der Masse entsprechend dicker erscheint, ist eine längere Einwirkzeit unter Verwendung eines geeigneten Hitzeschutzmittels somit zulässig.

Längere Verwendungsdauer für verlässlichere Locken? – die Vor- und Nachteile

Anbei haben wir die Vor- und Nachteile einer längeren/ kürzeren „Einwirkzeit“ bei Ihrem Lockenstab noch einmal übersichtlich für Sie zusammengestellt:

  • je länger Sie den Lockenstab nutzen, desto besser halten die Locken
  • bei dünnerem Haar reicht meist eine kurze Zeit, um eine schöne Locke zu erzielen
  • es gibt Lockenstäbe, die piepen, wenn die maximale Einwirkzeit erreicht ist
  • indem Sie Ihren Lockenstab bewusst kürzer in Ihren Haaren lassen, erreichen Sie lockerere Wellen, mit denen Sie Ihre Haare wie zufällig perfekt gestylt aussehen lassen können
  • je kürzer der Lockenstab mit Ihren Haaren in Kontakt kommt, desto mehr wird das Haar geschont
  • unterschiedliche Lockenstabtemperaturen wirken sich bei den verschiedenen Modellen auf die empfehlenswerte Einwirkzeit aus
  • alle Empfehlungen gelten nur, sofern der Lockenstab bereits seine Betriebstemperatur erreicht hat

Tipps für die Praxis

Wie lange Sie Ihren Lockenstab maximal in Ihren Haaren lassen sollten, ist von einer großen Vielfalt an Faktoren abhängig. Dabei kommt es nicht nur, wie bereits angesprochen, auf die Dicke des Haars an. Auch die folgenden Aspekte sind von Bedeutung. Mittels der nachfolgenden Tabelle möchten wir Ihnen daher ein paar weitere Tipps für die korrekte Verwendungsdauer Ihres Lockenstabs mit auf den Weg geben:

Wenn Sie ein Hitzeschutzspray verwenden, können Sie Ihren Lockenstab länger im Haar lassen. Bei Haaren, die frisch gewachsen sind, braucht es meist länger, bis die perfekte Locke erreicht ist, als wenn Sie Ihre Haare zuletzt vor ein paar Tagen gewaschen hätten. Wenn Sie ein Mousse oder anderes Styling-Produkt verwenden, sollten Sie Ihren Lockenstab tendenziell besser kürzer im Haar lassen.
Indem Sie die Temperatur bei Ihrem Lockenstab runterdrehen, können Sie diesen entsprechend länger in Ihren Haaren lassen. Wenn Ihr Haar leicht feucht ist und sich Ihr Lockenstab für die Nutzung in feuchtem Haar eignet, können Sie diesen länger am Stück verwenden als bei komplett trockenem Haar. Den Lockenstab bei verschiedenen Haarpartien unterschiedlich lange in Ihren Haaren lassen, um so unterschiedlich ausgeprägte Locken oder Wellen für eine perfekte Frisur zu kreieren.

Wie Sie sehen können, können Sie demnach auch mit unterschiedlichen „Einwirkzeiten“ experimentieren. Denn je länger Sie den Lockenstab in Ihren Haaren lassen, desto definierter werden Ihre Locken. Immerhin kann die Wärme so länger auf das Haar einwirken und auch die einzelnen Haare im Inneren der Strähne aufwärmen. Nur dann, wenn die Haarsträhne von außen bis nach innen komplett erwärmt wurde, erreichen Sie eine extrem hohe Definition Ihrer Lockenpracht.

Tipp: Wenn dies jedoch gar nicht gewünscht ist, reicht es vollkommen aus, Ihren Lockenstab nur ganz kurz in Ihren Haaren zu lassen.

Diese Frage lässt sich also nicht nur aus der Perspektive des Schutzes Ihrer Haare beantworten. Vielmehr geht es auch darum, welches Styling-Ergebnis Sie überhaupt erzielen wollen. Indem Sie mit Ihrem speziellen Lockenstabmodell ein wenig experimentieren, werden Sie den Dreh schnell raus haben und wissen, welche Einwirkzeit für Ihr Haar bei welchem Styling ideal ist.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Kommentare und Erfahrungen

  1. Anita am 15. November 2018

    Ich benutze meinen Karmin Lockenstab und lasse ihn für 18 Sekunden und ich liebe es, wie er meine Locken hinterlässt.

    Antworten

Neuen Kommentar verfassen