Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die wichtigsten Haarpflege-Tipps

AEG LockenstäbeDie richtige Pflege ist nicht sehr wichtig für gesundes Haar und ein gepflegtes Aussehen. Damit das Haar nicht stumpf, brüchig oder trocken wird, sollten bei der Pflege und Haarwäsche viele verschiedene Dinge beachtet werden. Im folgenden Beitrag möchten wir deshalb einige wichtige Tipps rund um das Thema Haarpflege geben. Die Pflege des Haares fällt ja nach Typ sehr unterschiedlich aus. Eine geeignete Pflege für jeden Haartyp ist deshalb von großer Bedeutung und für die Gesunderhaltung der Haare wichtig.

Was ist wichtig beim Haare waschen?

Die wichtigsten Haarpflege-TippsBeim Waschen der Haare kommt es in der Regel auf die verwendeten Produkte an. Es ist ratsam, bei der Auswahl des passenden Shampoos sehr sorgfältig vorzugehen. Mittlerweile gibt es für jeden Haut- und Haartyp ein geeignetes Shampoo am Markt.

» Mehr Informationen

Zusätzlich zum herkömmlichen Reinigungsshampoo gibt es auch noch weitere Produkte zur Haarpflege. Ein Conditioner verleiht dem Haar beispielsweise Feuchtigkeit und versiegelt die Oberfläche. Das Haar sieht damit bedeutend glänzender und gepflegter aus. Auf diese Weise wird das Haar intensiv gepflegt und geschützt. Auch Farbe hält auf mithilfe eines Conditioners länger.

Bei Haarpflegemitteln ist zu beachten, dass möglichst wenig Inhaltsstoffe verwendet werden. Zudem sollten möglichst natürliche Stoffe enthalten sein. Das Haarpflegemittel ist im besten Fall pH-neutral. Auf Inhaltsstoffe wie PET, halogenorganische Verbindungen und künstliche Moschusstoffe sollte verzichtet werden.

Nicht zu oft Haare waschen! Es reicht, 2 bis 3 mal in der Woche Haare zu waschen.

Was gibt es beim Haare Trocknen zu beachten?

Beim Trocknen der Haare sollte man ebenfalls einige Dinge beachten. Es ist wichtig, dass die Haare beim Trocknen nicht trocken gerubbelt werden. Schonender ist es, die Haare zunächst vorsichtig auszuwringen und danach locker in ein Handtuch einzuwickeln. Es empfiehlt sich dabei die Anwendung eines Mikrofasertuchs, das doppelt so viel Nässe aufnimmt als ein Tuch aus Baumwolle.

» Mehr Informationen

Eine weitere Möglichkeit ist das Föhnen der Haare. Insbesondere im Winter ist das recht praktisch, um die Haare schnell und einfach zu trocknen. Es gilt jedoch zu beachten, dass die Föhnhitze die Haare schneller austrocknet und brüchig macht.

Tipp! Die wohl schonendste und beste Variante zum Trocknen der Haare ist die Lufttrocknung. Hier werden die Haare einfach offen gelassen und an der Luft getrocknet. Es ist jedoch anzuraten, dass im Sommer die Haare nicht in der direkten Sonne getrocknet werden, denn das hat den selben Effekt wie beim Föhnen und die Haare werden schneller brüchig bzw. trocknen aus.

Was sollte beim Haare kämmen beachtet werden?

Haare kämmen sollte generell nicht zu oft durchgeführt werden, da häufiges Kämmen die Haare strapaziert. Dennoch ist es gerade vor und nach dem Waschen sinnvoll, die Haare zu kämmen und somit zu entknoten. Es sollte immer von unten nach oben gekämmt werden, also von den Spitzen zu den Längen. Generell empfiehlt es sich, nasse Haare zu kämmen und trockene Haare zu bürsten. Als Bürste bzw. Kamm sollte nach Möglichkeit immer ein Produkt aus Naturprodukten verwendet werden. Auf diese Weise wird auch die Kopfhaut geschont.

» Mehr Informationen

Wenn Sie diese Dinge beachten, dann ist Kämmen für die Haare und die Kopfhaut keine zu große Belastung und in vielen Fällen somit sogar nützlich. Allerdings gilt auch hier immer in Maßen, statt in Massen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist wichtig beim Haare schneiden?

Der regelmäßige Gang zum Friseur bzw. zum Haare schneiden ist ein absolutes Muss, um die Haare gesund zu halten. Zum einen werden spröde Spitzen somit entfernt und das Haar sieht gesünder aus. Zum anderen kann die Kopfhaut besser atmen. Nicht zu vergessen das positive Gefühl nach einem Haarschnitt und mit einer neuen Frisur. Nach einem Friseurbesuch fühlen sich viele Menschen schöner und befreiter. Spliss kann auf diese Weise wirksam und einfach verhindert werden. Wahlweise kann der Friseur auch eine Kur auf das Haar auftragen, die noch einmal für spezielle Pflege sorgt. Das Kürzen der Haare von Zeit zu Zeit ist wichtig. Je nach Haarlänge empfiehlt sich alle 6 Wochen bei kurzen und alle 3 bis 4 Monate bei längeren Hasren die Spitzen zu schneiden.

» Mehr Informationen

Haare richtig pflegen

Mittlerweile gibt es am Markt verschiedene Produkte und Anwendungen, um die Haare zu pflegen. Dazu zählen unter anderem:

» Mehr Informationen

Diese Maßnahmen helfen dabei, das Haar gesund zu halten. Zudem wirkt das Haar attraktiver, schöner und kräftiger. Die Haare zu pflegen ist keine Wissenschaft. Es gibt mittlerweile viele unterschiedliche Haarpflegemittel zu kaufen, die auf das Haar aufgetragen werden können. Somit kann die Pflege, je nach Bedarf, auf die Ansprüche des Haares abgestimmt werden. Es sollte jedoch je nach Haartyp genau ausgewählt werden, welche Produkte infrage kommen. Im Zweifel sollte ein Profi zu Rate gezogen werden, denn eine gute und individuelle Beratung ist in diesem Falle sehr sinnvoll.

Sind alte Hausmittel nützlich?

Gerade bei der Pflege der Haare gibt es auch verschiedene, mitunter sehr alte Hausmittel. Einige davon sind tatsächlich zu empfehlen, andere hingegen eher nicht. Welche Vor- und Nachteile solche Hausmittel haben, soll die folgende Übersicht kurz näher erläutern.

  • selbst herzustellen
  • oft werden Naturprodukte verwendet
  • günstig
  • viel Arbeit bei der Herstellung
  • Wirkungsweise nicht immer gut

Hausmittel sind seit jeher bei vielen  Menschen beliebt. Oft haben sich diese Mittel sich über eine lange Zeit bewährt. Bis heute sind Hausmittel auch für die Pflege der Haare durchaus interessant und beliebt, allerdings sollte unbedingt auf die Verträglichkeit geachtet werden.

Bekannte Hausmittel sind beispielsweise:

Hausmittel Wirkung
Teebaumöl Beruhigt gereizte Kopfhaut, wirkt gegen Schuppen, verhindert zu schnelles Fetten der Haare
Bier Sorgt für Glanz im Haar und verleiht kraftlosem Haar mehr Griff
Schwarzer Tee Kann graue Haare dunkel färben
Avocado Schützt getöntes, gefärbtes und strapaziertes Haar
Honig mit Ei Haar bekommt mehr Glanz und Kraft
Öl Hilft gegen Spliss und Haarbruch
Apfelessig Gut gegen fettiges Haar, Schuppen, verleiht mehr Glanz
Kokosöl Macht geschmeidig und schützt vor Haarausfall
Ernährung Wichtig für gesundes Haar sind beispielsweise Zink, Eisen und Eiweiß

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen